Angebote zu "Königin" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Tagebücher der Henker von Paris (1685 - 1847) (...
0,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Ausgabe von "Tagebücher der Henker von Paris (1685 - 1847)" wurde mit einem funktionalen Layout erstellt und sorgfältig formatiert. Charles Henri (Dt. Henry) Saison, eigentlich Chevalier Charles-Henri Sanson de Longval (1739 - 1806), war seit 1778 offizieller Henker von Paris und wurde als "der" Scharfrichter der Französischen Revolution bekannt. Sanson führte 2918 Enthauptungen durch, darunter die Ludwigs XVI., obgleich er selbst ein Anhänger der Monarchie war. Die Königin Marie Antoinette wurde von seinem Sohn Henri enthauptet, der seinen Vater de facto seit 1793 vertrat, er selbst wohnte der Hinrichtung nur bei. Später folgten auf der Guillotine eine Reihe prominenter Revolutionäre wie Georges Danton, Camille Desmoulins, Maximilien de Robespierre oder Antoine de Saint-Just, deren Verurteilung Charles-Henri Sanson mit Genugtuung zur Kenntnis nahm... Inhalt: * Tagebücher der Henker von Paris - Erster Band Einleitung Geschichte des Henkers Ursprung meiner Familie Charles Sanson de Longval Das Horoskop Das verwünschte Gehöft Manuskript Charles Sansons Der Henker von Paris Ankunft in Paris Der Bettler Eine Verbrecherhöhle im 17. Jahrhundert Ein Pamphlet unter Ludwig XIV. Jean Larcher Nicolas Larcher Eine Intrige unter der Regentschaft Die Marquise von Parabere Der Graf von Horn Cartouche Ein Attentat auf Ludwig XV. François Damiens Das Attentat Der Prozeß Die Hinrichtung Der Henker und das Parlament Die Halsbandgeschichte Das Autodafé auf der Place de Saint Louis in Versailles Meister Mathurin Elisabeth Verdier und ihre Tochter Das Autodafé Vor der Revolution Der Marquis de Favras Der Henker vor der Nationalversammlung Die Guillotine Das Ende des Königtums Das Tribunal vom 17. August 1792 Die Kommune Der Tod Ludwigs XVI. Die Sühnemesse Das Revolutionstribunal Marats Tod; Charlotte Corday Der Prozeß der Königin * Tagebücher der Henker von Paris - Zweiter Band Gegen die Gemäßigten und mehr ...

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Tagebücher der Henker von Paris (1685 - 1847) (...
0,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Ausgabe von "Tagebücher der Henker von Paris (1685 - 1847)" wurde mit einem funktionalen Layout erstellt und sorgfältig formatiert. Charles Henri (Dt. Henry) Saison, eigentlich Chevalier Charles-Henri Sanson de Longval (1739 - 1806), war seit 1778 offizieller Henker von Paris und wurde als "der" Scharfrichter der Französischen Revolution bekannt. Sanson führte 2918 Enthauptungen durch, darunter die Ludwigs XVI., obgleich er selbst ein Anhänger der Monarchie war. Die Königin Marie Antoinette wurde von seinem Sohn Henri enthauptet, der seinen Vater de facto seit 1793 vertrat, er selbst wohnte der Hinrichtung nur bei. Später folgten auf der Guillotine eine Reihe prominenter Revolutionäre wie Georges Danton, Camille Desmoulins, Maximilien de Robespierre oder Antoine de Saint-Just, deren Verurteilung Charles-Henri Sanson mit Genugtuung zur Kenntnis nahm... Inhalt: * Tagebücher der Henker von Paris - Erster Band Einleitung Geschichte des Henkers Ursprung meiner Familie Charles Sanson de Longval Das Horoskop Das verwünschte Gehöft Manuskript Charles Sansons Der Henker von Paris Ankunft in Paris Der Bettler Eine Verbrecherhöhle im 17. Jahrhundert Ein Pamphlet unter Ludwig XIV. Jean Larcher Nicolas Larcher Eine Intrige unter der Regentschaft Die Marquise von Parabere Der Graf von Horn Cartouche Ein Attentat auf Ludwig XV. François Damiens Das Attentat Der Prozeß Die Hinrichtung Der Henker und das Parlament Die Halsbandgeschichte Das Autodafé auf der Place de Saint Louis in Versailles Meister Mathurin Elisabeth Verdier und ihre Tochter Das Autodafé Vor der Revolution Der Marquis de Favras Der Henker vor der Nationalversammlung Die Guillotine Das Ende des Königtums Das Tribunal vom 17. August 1792 Die Kommune Der Tod Ludwigs XVI. Die Sühnemesse Das Revolutionstribunal Marats Tod; Charlotte Corday Der Prozeß der Königin * Tagebücher der Henker von Paris - Zweiter Band Gegen die Gemäßigten und mehr ...

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Die Königin der Nacht (Mystery-Krimi)
1,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diese Ausgabe von 'Die Königin der Nacht' wurde mit einem funktionalen Layout erstellt und sorgfältig formatiert. Aus dem Buch: 'Jack Beery war von Beruf ein harmloser, bescheidener Taschendieb, aber wenn er genügend getrunken hatte, was ziemlich häufig vorkam, liess er sich auch auf grosszügigere und gewagtere Unternehmungen ein. Unerlässliche Voraussetzung hierfür war allerdings, dass die Sterne gut standen. Jack hatte zwar von der wunderbaren Astrologie nie im Leben etwas gehört, und seine Bildung war so gering, dass er nicht einmal wusste, was ein Horoskop war. Aber seit dem Tag, da er eine Brieftasche geklaut hatte, die nichts anderes enthielt als einige bedruckte, sehr abgegriffene Blätter, war ihm so etwas wie eine Offenbarung von dieser geheimnisvollen Wissenschaft und ihrer ausserordentlichen Bedeutung für das praktische Leben geworden. An einem langweiligen, verregneten Oktoberabend hatte er in diesen Papieren etwas verständnislos gelesen, dass Merkur Venus mit Jupiter in gutem Aspekt begegne und dass kühne Ausführung der Pläne zu Erfolg und Vorteil führe. Als er aber einige Stunden später tatsächlich nebst verschiedenen Kleinigkeiten zwei Taschenuhren und einige Börsen mit zusammen fünfzehn Pfund sechs Schilling gezogen hatte, war sich Jack Beery vollkommen klar darüber, welch kostbaren Schatz er in seinen unscheinbaren Blättern besass, und sein Glaube an das, was sie verkündeten, war fortan unerschütterlich...' Louis Weinert-Wilton (1875-1945) war ein sudetendeutscher Schriftsteller. In den 1960er Jahren entstand im Zuge der erfolgreichen Edgar-Wallace-Filme eine eigenständige Louis-Weinert-Wilton-Kriminalfilmreihe.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
LILITH. Die Königin der Nacht. Im Schatten der ...
14,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Im Schatten der Venus liegt das Reich von LILITH, der Königin der Nacht, in dem der grosse Schatz eines jeden von uns verborgen liegt. Die Frage geht dahin, wie wir in dieses Reich Zutritt bekommen können. Dabei geht es im Grunde jedem so wie einst Ödipus, der das Rätsel der Sphinx lösen musste, bevor er die Hürden überwinden konnte. Die Autorin verrät in diesem Buch wie jeder sein spezielles Sphinx- Rätsel finden und lösen kann. Dies wird deutlich, so ihre Entdeckung, wenn wir einem höchst wesentlichen sensitiven Punkt im Horoskop in den einzelnen Sternzeichen Aufmerksamkeit schenken. Hinter ihm verbirgt sich eine bis dato Vernachlässigte, die weise, ältere Aphrodite. In der Sprache der Astrologen wird dieser Punkt LILITH auch der schwarze Mond genannt (Ephemeriden-Tabelle ist beigefügt). Die alten Märchen und Mythen werden in diesem Buch zu Hilfe genommen, zumal sie mit ihrer Bildersprache höchst hilfreich und wegweisend sind.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Tagebücher der Henker von Paris
1,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Dieses eBook: 'Tagebücher der Henker von Paris (1685 - 1847) - Vollständige deutsche Ausgabe' ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen. Charles Henri (Dt. Henry) Saison, eigentlich Chevalier Charles-Henri Sanson de Longval (1739 - 1806), war seit 1778 offizieller Henker von Paris und wurde als 'der' Scharfrichter der Französischen Revolution bekannt. Sanson führte 2918 Enthauptungen durch, darunter die Ludwigs XVI., obgleich er selbst ein Anhänger der Monarchie war. Die Königin Marie Antoinette wurde von seinem Sohn Henri enthauptet, der seinen Vater de facto seit 1793 vertrat, er selbst wohnte der Hinrichtung nur bei. Später folgten auf der Guillotine eine Reihe prominenter Revolutionäre wie Georges Danton, Camille Desmoulins, Maximilien de Robespierre oder Antoine de Saint-Just, deren Verurteilung Charles-Henri Sanson mit Genugtuung zur Kenntnis nahm... Inhalt: * Tagebücher der Henker von Paris - Erster Band Einleitung Geschichte des Henkers Ursprung meiner Familie Charles Sanson de Longval Das Horoskop Das verwünschte Gehöft Manuskript Charles Sansons Der Henker von Paris Ankunft in Paris Der Bettler Eine Verbrecherhöhle im 17. Jahrhundert Ein Pamphlet unter Ludwig XIV. Jean Larcher Nicolas Larcher Eine Intrige unter der Regentschaft Die Marquise von Parabere Der Graf von Horn Cartouche Ein Attentat auf Ludwig XV. François Damiens Das Attentat Der Prozess Die Hinrichtung Der Henker und das Parlament Die Halsbandgeschichte Das Autodafé auf der Place de Saint Louis in Versailles Meister Mathurin Elisabeth Verdier und ihre Tochter Das Autodafé Vor der Revolution Der Marquis de Favras Der Henker vor der Nationalversammlung Die Guillotine Das Ende des Königtums Das Tribunal vom 17. August 1792 Die Kommune Der Tod Ludwigs XVI. Die Sühnemesse Das Revolutionstribunal Marats Tod; Charlotte Corday Der Prozess der Königin * Tagebücher der Henker von Paris - Zweiter Band Gegen die Gemässigten Die Girondisten Der Herzog von Orleans Madame Roland Bailly Tagebuch des Charles Henri Sanson Danton und seine Freunde Die Verhaftung Der Prozess Die Hinrichtung Lucile Desmoulins Tagebuch Madame Elisabeth Die Schreckensherrschaft Tagebuch des Henkers Ränke um Robespierre Die Verschwörungen in den Gefängnissen Offener Angriff auf die Triumvirn Die Verhaftung Prozess und Hinrichtung Ende der Revolution Coffinhal Carrier Fouquier-Tinville Ende der Bergpartei Gracchus Baboeuf Attentate auf Napoleon Das Attentat mit der Höllenmaschine Die Generäle gegen Napoleon Der Prozess Meine eigenen Erinnerungen Meine erste Hinrichtung Das Attentat auf den Herzog von Berry Louvel; Ludwig XVIII. Die Verschwörung der Carbonari Jean Asselineau - Abbé Contrafatto Nicolas Benoît Lacenaire, Avril Zwei Anschläge auf Louis Philipp Salmon, Poulmann Nachwort

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Die Königin der Nacht
1,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Dieses eBook: 'Die Königin der Nacht' ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen. Aus dem Buch: 'Jack Beery war von Beruf ein harmloser, bescheidener Taschendieb, aber wenn er genügend getrunken hatte, was ziemlich häufig vorkam, liess er sich auch auf grosszügigere und gewagtere Unternehmungen ein. Unerlässliche Voraussetzung hierfür war allerdings, dass die Sterne gut standen. Jack hatte zwar von der wunderbaren Astrologie nie im Leben etwas gehört, und seine Bildung war so gering, dass er nicht einmal wusste, was ein Horoskop war. Aber seit dem Tag, da er eine Brieftasche geklaut hatte, die nichts anderes enthielt als einige bedruckte, sehr abgegriffene Blätter, war ihm so etwas wie eine Offenbarung von dieser geheimnisvollen Wissenschaft und ihrer ausserordentlichen Bedeutung für das praktische Leben geworden. An einem langweiligen, verregneten Oktoberabend hatte er in diesen Papieren etwas verständnislos gelesen, dass Merkur Venus mit Jupiter in gutem Aspekt begegne und dass kühne Ausführung der Pläne zu Erfolg und Vorteil führe. Als er aber einige Stunden später tatsächlich nebst verschiedenen Kleinigkeiten zwei Taschenuhren und einige Börsen mit zusammen fünfzehn Pfund sechs Schilling gezogen hatte, war sich Jack Beery vollkommen klar darüber, welch kostbaren Schatz er in seinen unscheinbaren Blättern besass, und sein Glaube an das, was sie verkündeten, war fortan unerschütterlich...' Louis Weinert-Wilton (1875-1945) war ein sudetendeutscher Schriftsteller. In den 1960er Jahren entstand im Zuge der erfolgreichen Edgar-Wallace-Filme eine eigenständige Louis-Weinert-Wilton-Kriminalfilmreihe.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
LILITH. Die Königin der Nacht. Im Schatten der ...
10,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Schatten der Venus liegt das Reich von LILITH, der Königin der Nacht, in dem der große Schatz eines jeden von uns verborgen liegt. Die Frage geht dahin, wie wir in dieses Reich Zutritt bekommen können. Dabei geht es im Grunde jedem so wie einst Ödipus, der das Rätsel der Sphinx lösen musste, bevor er die Hürden überwinden konnte. Die Autorin verrät in diesem Buch wie jeder sein spezielles Sphinx- Rätsel finden und lösen kann. Dies wird deutlich, so ihre Entdeckung, wenn wir einem höchst wesentlichen sensitiven Punkt im Horoskop in den einzelnen Sternzeichen Aufmerksamkeit schenken. Hinter ihm verbirgt sich eine bis dato Vernachlässigte, die weise, ältere Aphrodite. In der Sprache der Astrologen wird dieser Punkt LILITH auch der schwarze Mond genannt (Ephemeriden-Tabelle ist beigefügt). Die alten Märchen und Mythen werden in diesem Buch zu Hilfe genommen, zumal sie mit ihrer Bildersprache höchst hilfreich und wegweisend sind.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Tagebücher der Henker von Paris
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses eBook: 'Tagebücher der Henker von Paris (1685 - 1847) - Vollständige deutsche Ausgabe' ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen. Charles Henri (Dt. Henry) Saison, eigentlich Chevalier Charles-Henri Sanson de Longval (1739 - 1806), war seit 1778 offizieller Henker von Paris und wurde als 'der' Scharfrichter der Französischen Revolution bekannt. Sanson führte 2918 Enthauptungen durch, darunter die Ludwigs XVI., obgleich er selbst ein Anhänger der Monarchie war. Die Königin Marie Antoinette wurde von seinem Sohn Henri enthauptet, der seinen Vater de facto seit 1793 vertrat, er selbst wohnte der Hinrichtung nur bei. Später folgten auf der Guillotine eine Reihe prominenter Revolutionäre wie Georges Danton, Camille Desmoulins, Maximilien de Robespierre oder Antoine de Saint-Just, deren Verurteilung Charles-Henri Sanson mit Genugtuung zur Kenntnis nahm... Inhalt: * Tagebücher der Henker von Paris - Erster Band Einleitung Geschichte des Henkers Ursprung meiner Familie Charles Sanson de Longval Das Horoskop Das verwünschte Gehöft Manuskript Charles Sansons Der Henker von Paris Ankunft in Paris Der Bettler Eine Verbrecherhöhle im 17. Jahrhundert Ein Pamphlet unter Ludwig XIV. Jean Larcher Nicolas Larcher Eine Intrige unter der Regentschaft Die Marquise von Parabere Der Graf von Horn Cartouche Ein Attentat auf Ludwig XV. François Damiens Das Attentat Der Prozeß Die Hinrichtung Der Henker und das Parlament Die Halsbandgeschichte Das Autodafé auf der Place de Saint Louis in Versailles Meister Mathurin Elisabeth Verdier und ihre Tochter Das Autodafé Vor der Revolution Der Marquis de Favras Der Henker vor der Nationalversammlung Die Guillotine Das Ende des Königtums Das Tribunal vom 17. August 1792 Die Kommune Der Tod Ludwigs XVI. Die Sühnemesse Das Revolutionstribunal Marats Tod; Charlotte Corday Der Prozeß der Königin * Tagebücher der Henker von Paris - Zweiter Band Gegen die Gemäßigten Die Girondisten Der Herzog von Orleans Madame Roland Bailly Tagebuch des Charles Henri Sanson Danton und seine Freunde Die Verhaftung Der Prozeß Die Hinrichtung Lucile Desmoulins Tagebuch Madame Elisabeth Die Schreckensherrschaft Tagebuch des Henkers Ränke um Robespierre Die Verschwörungen in den Gefängnissen Offener Angriff auf die Triumvirn Die Verhaftung Prozeß und Hinrichtung Ende der Revolution Coffinhal Carrier Fouquier-Tinville Ende der Bergpartei Gracchus Baboeuf Attentate auf Napoleon Das Attentat mit der Höllenmaschine Die Generäle gegen Napoleon Der Prozeß Meine eigenen Erinnerungen Meine erste Hinrichtung Das Attentat auf den Herzog von Berry Louvel; Ludwig XVIII. Die Verschwörung der Carbonari Jean Asselineau - Abbé Contrafatto Nicolas Benoît Lacenaire, Avril Zwei Anschläge auf Louis Philipp Salmon, Poulmann Nachwort

Anbieter: Thalia AT
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Die Königin der Nacht (Mystery-Krimi)
0,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Ausgabe von 'Die Königin der Nacht' wurde mit einem funktionalen Layout erstellt und sorgfältig formatiert. Aus dem Buch: 'Jack Beery war von Beruf ein harmloser, bescheidener Taschendieb, aber wenn er genügend getrunken hatte, was ziemlich häufig vorkam, ließ er sich auch auf großzügigere und gewagtere Unternehmungen ein. Unerläßliche Voraussetzung hierfür war allerdings, daß die Sterne gut standen. Jack hatte zwar von der wunderbaren Astrologie nie im Leben etwas gehört, und seine Bildung war so gering, daß er nicht einmal wußte, was ein Horoskop war. Aber seit dem Tag, da er eine Brieftasche geklaut hatte, die nichts anderes enthielt als einige bedruckte, sehr abgegriffene Blätter, war ihm so etwas wie eine Offenbarung von dieser geheimnisvollen Wissenschaft und ihrer außerordentlichen Bedeutung für das praktische Leben geworden. An einem langweiligen, verregneten Oktoberabend hatte er in diesen Papieren etwas verständnislos gelesen, daß Merkur Venus mit Jupiter in gutem Aspekt begegne und daß kühne Ausführung der Pläne zu Erfolg und Vorteil führe. Als er aber einige Stunden später tatsächlich nebst verschiedenen Kleinigkeiten zwei Taschenuhren und einige Börsen mit zusammen fünfzehn Pfund sechs Schilling gezogen hatte, war sich Jack Beery vollkommen klar darüber, welch kostbaren Schatz er in seinen unscheinbaren Blättern besaß, und sein Glaube an das, was sie verkündeten, war fortan unerschütterlich...' Louis Weinert-Wilton (1875-1945) war ein sudetendeutscher Schriftsteller. In den 1960er Jahren entstand im Zuge der erfolgreichen Edgar-Wallace-Filme eine eigenständige Louis-Weinert-Wilton-Kriminalfilmreihe.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot